Filmkulisse „Pragser Tal“

Die Serie „Un passo dal cielo“ wird hier gedreht

Das Pragser Tal ist die Filmkulisse für die Serie „Un passo dal cielo“ (Nur ein Schritt bis zum Himmel) mit Terence Hill, der den Förster Pietro darstellt. Förster Pietro ist ein sehr guter Bergsteiger, der auch auf die schwierigsten Gipfel klettert.

Pietro verlor seine Frau auf tragische Weise an einer Felswand und seit diesem Unfall lebt er zurückgezogen direkt am Pragser Wildsee, der im Film Innichner See genannt wird. Im Forsthaus des Forstkorps ist auch die örtliche Polizeistation untergebracht. Mit Beginn der Serie wird ein neuer Polizeikommissar in die Station versetzt. Es ist der Neapolitaner Commissario Nappi, der als Mann der Großstadt im Hochpustertal auf ganz neue Herausforderungen trifft. Aufgrund der räumlichen Nähe der Polizei und des Forstkorps im selben Gebäude wird Pietro immer wieder in die Kriminalfälle der Polizei eingebunden. Commissario Nappi sieht sich im Gegenzug mit der Natur konfrontiert, die für ihn in Neapel weit weg war. Arbeitskollege und Freund von Pietro ist der ehemalige Holzfäller Felicino Scotto, genannt „Roccia“ (Felsen). Die Schwester von Roccia ist Assunta: sie wird von Katia Ricciarelli gespielt, die als Sopranistin international bekannt ist.



2010, 2012 und 2014 wurden drei Staffeln mit knapp 40 Sendungen im Pragser Tal gedreht.